laufendhelfen.de

Rheinsteig-Erlebnislauf

13. Rheinsteig-Erlebnislauf
(23. März - 30. März 2018)

Der Rheinsteig ist der unbequemste Wanderweg,
um von Bonn nach Wiesbaden zu gelangen.

Aber auch der schönste.

Zitat: "Die Zeit" vom 8.9.2005

Dieser 320 km lange Wanderweg führt seine Besucher durch die vielseitige Landschaft des Rheintales auf einem abwechslungsreichen Streckenverlauf von Bonn bis nach Wiesbaden. Ein anspruchsvoller Weg, der zwischen demSiebengebirge vulkanischen Ursprungs über das Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal mit seinen vielen Burgen und der weltweit bekannten Loreley bis hin zum Rheingau immer wieder herrliche Ausblicke bietet.

Die Idee, der Beschilderung dieses Weges im Laufschritt zu folgen, war schnell geboren. Was zunächst als„laufender Familienurlaub“ geplant war, wurde unter dem Einfluss unserer privaten Initiative laufendhelfen.de zu einem „Gruppenlauf mit Familienanschluss“ entwickelt.

Gerne bieten wir interessierten Mitläufern die Gelegenheit, dieses Lauferlebnis mit uns zu teilen. Wir knüpfen damit an unsere eintägigen „Laufveranstaltungen der anderen Art“ an und werden diesem Motto auch beim mehrtägigen Rheinsteig-Erlebnislauf gerecht.

Natürlich gibt es für unserer Idee auch ein Reglement, welches dem Teilnehmer die „Rechte und Pflichten“ offen legt. Es sei allerdings ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich dabei oftmals um Empfehlungen oder Wünsche unsererseits handelt, die während der Veranstaltung mit den Teilnehmern diskutiert werden können. Ein Wunsch ist davon allerdings ausgeschlossen:

Wer sich für die Teilnahme entscheidet, entscheidet sich auch für „schrittweise Hilfe“ im Sinne von laufendhelfen.de . Wir folgen dem Motto „gesunde Muskeln für kranke Muskeln“ und wollen jedem Kilometer durch eine Spende einen tieferen Sinn geben. Der Erlös wird am Ende der Veranstaltung an den Verein „aktion benni & co e.V.“ übergeben und findet damit Verwendung bei der Forschung nach dem heilenden Medikament gegen die unheilbare Krankheit Duchenne-Muskledystrophie - dem Schicksal von ca. 3500 Jungen in Deutschland.

Wir, die wir neben der Idee zu diesem gemeinsamen Erlebnis auch die notwendigen organisatorischen Dinge beisteuern, tun dies gerne und ohne unseren Aufwand in Rechnung zu stellen. Dafür erlauben wir uns den Wunsch nach einer harmonischen Gruppe und Unterstützung unserer helfenden Absicht.

Wir freuen uns auf einen erfolgreichen Rheinsteig-Erlebnislauf

Brigitte und R(ud)olf Mahlburg

 

Der Rheinsteig-Erlebnislauf von A – Z

(Reglement, Empfehlungen und Wünsche)

 AB C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Anmeldung

Hier geht es zur Online-Anmeldung. Anmeldeschluss für Teilnehmer welche ein Übernachtungsquartier benötigen (Gesamtstrecken-Läufer, Etappenläufer) ist der 31. Januar 2017 (bei Erreichen des Teilnehmerlimits auch früher). Die Anmeldung erfolgt in der Reihenfolge des Zahlungseingangs.

Etappenläufer welche die Gruppe begleiten möchten und kein Übernachtungsquartier benötigen, dürfen uns gerne mit Ihrer Teilnahme überraschen, indem Sie sich bitte bis 30 Minuten vor dem Start (siehe Zeit- und Streckenplan) bei der Laufleitung anmelden.

 

Abendessen

Das Abendessen ist im "all inklusiv Arrangement" (siehe Teilnahmegebühr) enthalten. Getränke sind darin nicht berücksichtigt und werden vom Teilnehmer direkt bezahlt.

Tagesläufer, die am gemeinsamen Abendessen teilnehmen möchten , werden gebeten, dies frühzeitig bekannt zu geben.

 

Änderungen

Wir versuchten an möglichst alles zu denken, doch manchmal wird man mit Dingen konfrontiert, die nicht geplant waren. Eventuell notwendige Änderungen behalten wir uns daher vor.

 AB C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Besenwagen

Wir werden in einer geschlossenen Gruppe unterwegs sein, was einen Besenwagen an sich schon überflüssig macht. Sollte der traurige Fall eintreten, das jemand das Tagesziel nicht erreichen kann, werden wir gemeinsam eine Lösung finden.

AB C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 

Erste Hilfe

Es kann immer etwas passieren. Bei einem Mehrtageslauf sind so „Kleinigkeiten“ wie Blasen und Druckstellen am Fuß immer mal möglich. Jeder Teilnehmer möge für solche Eventualitäten bitte selbst vorsorgen und seine Hausapotheke mitbringen.

 

Etappen-
läufer

Der Rheinsteig-Erlebnislauf bietet sich durchaus auch für Etappenläufer an. Interessierte mögen zwecks Klärung organisatorischer Fragen bitte direkt mit uns in Kontakt treten.

 AB C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Genießen

Hier soll nichts zu kurz kommen. „Bewegung genießen“, frische Luft genießen“, „Aussicht genießen“, .... soll durch „kulinarisches Genießen“ ergänzt werden. Wir freuen uns auf  einen kulinarischen Abend im Rheingau.

 

Gruppen-regeln

Die Verantwortung am Gelingen dieser Veranstaltung teilen sich die Teilnehmer. Gegenseitige Rücksichtnahme, Toleranz und gute Laune sind grundlegende Elemente für eine bleibende, gute Erinnerung an den Rheinsteig-Erlebnislauf.

 

Gepäck-
transport

„Abendkleid“ und „Smoking“ werden von einem Gepäckservice von Hotel zu Hotel gebracht.

 AB C D E F GH I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 

Haftung

Ganz wichtig, das Kleingedruckte:
Jeder Teilnehmer nimmt auf eigene Verantwortung an der Veranstaltung teil und versichert gut trainiert und bei voller Gesundheit zu sein. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Unfälle, Diebstähle und sonstige Schäden. Es wird darauf hingewiesen, das die Straßenverkehrsordnung gilt. Bei Gefahr für Gesundheit oder bei Überforderung behält sich die Laufleitung vor, betroffene Teilnehmer aus dem Lauf zu nehmen. Durch Überweisung des Organisationsbeitrages gilt diese Vereinbarung als gelesen und akzeptiert. Der Teilnehmer erkennt damit den Haftungsausschluss des Veranstalters an.

AB C D E F GH I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 

Jugend-
herberge
Siehe auch Übernachtung

AB C D E F GH I JK L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Kleinge-drucktes

Eine Erstattung bereits gezahlter Teilnahmegebühren ist nur bedingt möglich.
Das Startgeld von 0,50 €/km wird dabei als Spende verbucht und mit einer Zuwendungsbescheinigung bestätigt. Die verbleibenden Gebühren werden nach Abzug evtl. anfallender Stornierungs- und Bearbeitungskosten wieder erstattet.

 

Kondition

Die tägliche Streckenlänge eines Marathons erfordert eine gewisse Kondition. Um mit lachender Miene am Ziel anzukommen, sollte man schon in der Lage sein, einen Marathon in der Zeit von ca. 4:15 Stunden laufen zu können. Wir wollen keinem Angst machen, doch ein gesunder Respekt vor der Herausforderung, realistische Selbsteinschätzung und vor allem der sichere Blick auf das Ziel nach „8 mal 43 km“ sind Garant für den Erfolg.

   

AB C D E F GH I JKL M N O P Q R S T U V W X Y Z

Lauf-Rucksack Siehe auch Pflichtausrüstung
 

Lauftempo

Die Frage nach der Laufgeschwindigkeit beantworten wir mit „moderat“. Natürlich ist das relativ. Wir könnten auch sagen: „die Gruppe bestimmt das Tempo“. Dabei wird klar, das wir gemeinsam starten und auch gemeinsam ankommen wollen - dazwischen üben wir gegenseitige Rücksichtnahme. Der Rheinsteig wird den Zusammenhalt der Gruppe oftmals auf die Probe stellen. „Auf und nieder, immer wieder“ – einem gewohnten Rhythmus  werden wir wohl meist vergeblich nachlaufen. Die steilen Bergpassagen wollen wir gehen, schöne Aussichten genießen und die Zeit beim Laufen vergessen.

AB C D E F GH I JKL M N O P Q R S T U V W X Y Z

Pausen

Siehe auch Lauftempo

Pausen sind kein Tabu-Thema. Ein kurzer Halt zum Genießen einer schönen Aussicht ist durchaus eingeplant. 

 

 
Pflichtaus-rüstung Siehe auch Trinken.

Dieser Punkt lässt nicht viel Spielraum. Die Tatsache, dass wir auf unserer Strecke keine, von uns eingerichteten, Verpflegungsstellen vorfinden werden, macht es notwendig, die Tagesverpflegung in einem läufergerechten Rucksack selbst mit zu führen. Essen, Trinken und gegebenenfalls ein zum Laufen geeigneter Wetterschutz sollte darin schon Platz finden. Gerne sind wir bereit, unsere Erfahrung auf diesem Gebiet weiterzugeben. Ruft uns ruhig an.

AB C D E F GH I JKL M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rücktritt

Ihr habt Euch angemeldet und irgendwelche unvorhersehbaren Dinge hindern Euch an der Teilnahme.

Ihr solltet uns jetzt schnellstmöglich davon in Kenntnis setzten, damit wir versuchen können, die verbindliche Buchung der Unterkünfte zu stornieren. Sollte im Normalfall keine Probleme bereiten. Reden wir vom Komplikationsfall, so müssen wir uns leider vorbehalten, anfallende Kosten nachträglich in Rechnung zu stellen. Dafür habt Ihr sicher Verständnis. Die vereinbarungsgemäß gezahlte Spende im Rahmen der Anmeldung wird in jedem Fall ihrem Zweck übergeben und durch eine Spendenbescheinigung belegt.

Zur Vermeidung eines finanziellen Risikos raten wir zum Abschluss einer Reise-Rücktritt / Abruch-Versicherung.

AB C D E F GH I JKL M N O P Q RS T U V W X Y Z

Sieger-
ehrung

Wo es keine Verlierer gibt, kann es auch keine Siegerehrung geben. Doch so ganz ohne eine kleine Feier, bei der wir uns für die vollbrachte Anstrengung auf die Schulter klopfen wollen, soll der Rheinsteig-Erlebnislauf nicht enden. Wir werden uns da etwas einfallen lassen – lasst Euch überraschen.

 

Start

Der Start wird am "Haus Venusberg", Haager Weg 28, 53127 Bonn stattfinden. Die Startzeit ist in unserem Zeit- und Streckenplan veröffentlicht.

 

Strecke

Wir werden die 320 Kilometer in 8 Tagesetappen aufteilen. Den ein oder anderen Kilometer benötigen wir noch, um unsere Unterkunft zu erreichen, sodass sich eine durchschnittliche Tagesstrecke von ca. 43 km ergibt. Dabei wird die längste Etappe knapp 55 km und die kürzeste Etappe ca. 33 km betragen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserem Zeit- und Streckenplan .

 

Spende

Jeder Teilnehmer spendet im Rahmen seiner Anmeldung pro Kilometer einen Mindestbetrag von 0,50 € (Vielleicht findet Ihr ja noch einen Sponsor, der die Idee unterstützt und noch etwas drauflegt). Die Spende wird am Ende der Veranstaltung ohne Abzug  an den Verein „ aktion benni & co e.V.“ zur Unterstützung seiner Arbeit auf dem Gebiet der DMD-Forschung übergeben.

 

Spenden-
quittung

Jeder Teilnehmer/Spender erhält am Ende der Veranstaltung eine Bescheinigung über die Höhe seiner Spende.

 

Sponsoren

Unser Ziel ist klar gesteckt. Wir wollen laufen und helfen. „Sie finden unserer Idee gut??? Werden sie doch Sponsor und helfen mit!!“ , so oder ähnlich könnte sich die aktive Suche der Teilnehmer nach Sponsoren für den guten Zweck  anhören. Wir von laufendhelfen.de sind gerne bereit, entsprechendes Informationsmaterial für Sponsoren bereit zu stellen.

AB C D E F GH I JKL M N O P Q RST U V W X Y Z

Trinken

Siehe auch Pflichtausrüstung.

„keine Kraft ohne Saft“ – die Wichtigkeit des Trinkens während der Belastung ist nicht zu unterschätzen und so wird regelmäßiges Trinken während des Tages geradewegs zu einer Pflichtübung. Es wird keine regelmäßigen, von uns eingerichtete, Verpflegungsstellen entlang der Strecke geben, sodass wir auf die Mitführung von Getränken bestehen müssen. Mindestens 1,5 l sollten es sein. Auffüllen wollen wir diese Reserven unterwegs da, wo es zufällig eine Gelegenheit gibt (Brunnen, Gasthaus, ...).

 

Teilnehmer-
limit

Damit die Gruppe auch am Abend zusammenbleiben kann, orientiert sich das Teilnehmerlimit an der Übernachtungskapazität der Gasthäuser entlang des Rheinsteigs und kann von Etappe zu Etappe unterschiedlich sein.
Nach unseren Vorbuchungen können wir 32 Läufern(innen) allabendlich ein Quartier anbieten.
Die Anzahl der Etappenläufer, welche kein Quartier benötigen, ist unbegrenzt. Hier würde es uns freuen, möglichst viele neue Lauffreunde kennen zu lernen.

 

Teilnahme-
gebühr

Siehe auch Abendessen, Anmeldung.

Wer sich für die Gesamtstrecke entscheidet, bucht automatisch ein "all inklusiv Arrangement".
Der Gesamtpreis von 650,00 € beinhaltet neben dem Startgeld (0,50 €/km = 160,00 €  Spende) 8 Übernachtungen mit HP im DZ od. Mehrbettzimmer, Gepäcktransport, ein Funktions-Shirt, die Beurkundung seiner Teilnahme an diesem Spendenlauf sowie freien Eintritt in die Aukamm-Therme nach dem Erreichen des Ziels in Wiesbaden. Gerne prüfen wir auf Wunsch auch die Verfügbarkeit von Einzelzimmern (gegen Aufpreis).

Etappenläufer die an mehreren Tagen dabei sein möchten und ein Quartier buchen, werden an diesem Arrangement entsprechend der tatsächlich anfallenden Kosten teilhaben können.

Tagesläufer zahlen ein Startgeld von 20,00 €, welches durch eine Zuwendungsbescheinigung als Spende bescheinigt wird.

Eine Erstattung bereits gezahlter Teilnahmegebühren ist nur bedingt möglich. Das Startgeld von 0,50 €/km wird dabei als Spende verbucht und mit einer Zuwendungsbescheinigung bestätigt.
Die verbleibenden Gebühren werden nach Abzug evtl. anfallender Stornierungs- und Bearbeitungskosten wieder erstattet.

 

Telefon

Jeder Teilnehmer erhält eine Liste mit  wichtigen Rufnummern. Das Mitführen eines mobilen Telefons wird empfohlen.

AB C D E F GH I JKL M N O P Q RSTU V W X Y Z

Übernachtung

Von den Strapazen des Tages werden wir uns in 8 Nächten erholen können. Wohl wissend, dass die meisten Läufer in Sachen Übernachtung als eher anspruchslos einzustufen sind, haben wir auf Turnhallen und Isomatten verzichtet und die bequemere Variante ins Auge gefasst. Unsere Wahl ist auf Hotels, Gasthäuser und Jugendherbergen der „finanzierbaren“ Kategorie gefallen.
Wir gehen davon aus, dass wir den Preisvorteil von Mehrbettzimmern nutzen können und bitten alle Teilnehmer, die des "Schnarchens" wegen lieber eine Einzelunterkunft (Mehrpreis) bevorzugen, dies bei der Anmeldung kund zu tun. Wir werden dann unser Möglichstes tun, können allerdings keine verbindliche Zusage garantieren.

AB C D E F GH I JKL M N O P Q RSTUV W X Y Z

Verpflegung

Siehe auch Pflichtausrüstung.

Es wird keine von uns eingerichteten Verpflegungsstellen an der Strecke geben. Daher empfiehlt es sich, bereits zu Hause eine gewisse Grundausstattung der gewohnten „Pülverchen“, „Gels“ und „Müsliriegel“ im Reisegepäck zu deponieren. Natürlich kann man sich unterwegs oder am Abend auch etwas kaufen, doch liegen uns keine gesicherten Koordinaten vor, wo es den gewünschten „Power-Bar-Händler“ an der Strecke gibt.

AB C D E F GH I JKL M N O P Q RSTU V W X Y Z

Wetter

Wir können viel planen, doch beim Wetter hört es auf. Die Launen des April werden uns nicht aus der Bahn werfen.  Ultralangläufer finden bei jeder Witterung einen Grund für gute Stimmung.

AB C D E F GH I JKL M N O P Q RSTU V W X Y Z

Ziel

Das Ziel wird am Karfreitag in Wiesbaden erreicht (Ort und Uhrzeit sind derzeit noch offen).

Geplant ist ein gemeinsamer Abschluss in der Aukamm-Therme in Wiesbaden.

Suche: Das Web Diese Website




Aktuelles

4. - 13. Mai 2018

Partnerschaftslauf
Sinzheim (D) -
Pignan (F)

8. Oktober 2016

Partnerstadtlauf
Marmoutier (F) - Obersasbach (D)

________


Rheinsteig-Erlebnislauf
(Bonn - Wiesbaden)

Danke für Deinen Kommentar

Rund um Wolfach
Danke für Deinen Kommentar


Course d'Alsace
(Wissembourg - Rastatt)

Danke für Deinen Kommentar


Freundschaftslauf
Renchen-Ulm  -  Rheinau-Linx

Danke für Deinen Kommentar


Nachtlauf
(Baiersbronn - Baden-Baden)

Danke für Deinen Kommentar


Michelbacher Vollmondlauf
Danke für Deinen Kommentar


Panoramalauf
(Rund um Baden-Baden)

Danke für Deinen Kommentar


Eisweinlauf
(Offenburg - Baden-Baden)

Danke für Deinen Kommentar


Freundschaftslauf
Durbach - Straßburg

Danke für Deinen Kommentar

 
Vollmond_Lauftreff

29.01.2009
Belohnung für Gesundheitsbewusste

16.11.2008
4. Rheinsteig-Erlebnislauf

06.11.2008
7.Eisweinlauf 2008

20.02.2008
Partnerstadtlauf von Zell a.H. nach Baume-les-Dames


Inhaltliche Beratung und Programmierung dieser Website: Amitra Marketing, Baden-Baden